Donnerstag, 19. November 2015

Beeautiful

Wenn ich mir die Bilder so ansehe, wird mir nochmal klar wie lang ich nichts gepostet habe. Denn auf den Bildern ist der viel zu frühe Schnee Anfang Oktober zu sehen und jetzt haben wir Mitte November und kein bisschen von dem weißen gefrorenen Eiskristallhäufchen.

Dank dem warmen Wetter konnte ich aber den nun folgenden Mantel noch etwas länger tragen.


Beeautiful heißt der neuste Schnitt aus dem Hause BeeKiddi den ich mal wieder mit zur Probe nähen durfte. Entgegen den Materialvorgaben habe ich ihn aus Sweat genäht und mit Strick gefüttert. Zugegeben, manchmal habe ich komische Ideen. Dafür lies es sich aber besser nähen als erwartet, sofern ich mir nicht selbst im Weg stand und irgenwas zusammennähte was gar nicht zusammen gehörte, z.Bsp. die Vorderseite der Kapuze anstatt die Rückseite, schon blöd wenn die zu ist, oder? Der Nahttrenner war mein Freund...



Dabei war der Mantel eigentlich total einfach und schnell zu nähen und ist auch sicher etwas für Anfänger. Aber wer kennt das nicht, es gibt Projekte, da steckt einfach der Wurm drin.
Wie Ihr sehen könnt, habe ich auch einen anderen Gehschlitz probiert. Dieser ist nicht im Ebook und auch nicht unbedingt zu empfehlen, da er sehr dick ist und dadurch im Vergleich zum Rest sehr steif.
Wir wollten eigentlich nur mal sehen ob man den Schlitz auch mit im Bruch zugeschnittenem Rücken nähen kann. Also, man kann, muss man aber nicht.


Die Kapuze gibt es auch in mehreren Versionen. Ich habe die große spitze genäht. Ich mag große Kapuzen und durch die Spitze passt sogar mal mein Zopf gut rein, ohne das es eine komische Beule gibt.


Mein Freund verglich meine Kapuze übrigens mit Assassins Creed. Dabei kam die Teilung nur zufällig zu stande, wie üblich reichte mein Stoff nicht um sie aus einem Stück zuzuschneiden. Somit wurde geteilt und mit roter Paspel verschönert.

Nur ob ich mit den Knöpfen glücklich werde, weiß ich noch nicht. Vielleicht tausche ich sie nochmal wenn ich ein paar passendere gefunden habe. So macht das irgendwie dick, oder? Von Hinten ist das definitiv nicht so schlimm!


Den Schnitt bekommt Ihr hier und ich schau jetzt nochmal zu RUMS vorbei.

Kommentare:

  1. hallo, da hast du aber ein sahneschnittchen gezaubert, gefällt für total gut***lg barbara

    AntwortenLöschen
  2. ganz toll geworden. Nun ist es ja wieder sehr mild, da kannst du ihn bestimmt noch etwas länger tragen.
    LG Brit

    AntwortenLöschen
  3. Der Mantel ist toll geworden. Vielleicht vorne mit roten Knöpfen - passend zur Paspel?
    Ich habe den Schnitt noch hier liegen, werde ich aber auch noch nähen.
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  4. Huhu. Toller Mantel. Mit den knöpfen hast du recht, irgendwas ist da nicht ganz stimmig.

    Wenn du die knöpfe weiter nach oben verlegst (also die untere knopfreihe zwischen reihe 1 und 2 legst) und unten den Aufschlag offen lässt, sieht es bestimmt besser aus. Das ganze würde optisch den blick auf die Taille lenken. Allerdings hast du dann das unschöne knopfloch unten frei liegen.

    Alternativ kannst du noch die knöpfe der zierreihe abtrennen und diese nutzen um die knopfreihe aufzufüllen. Eine assymetrische knopfreihe könnte das Problem vielleicht auch schon beheben.

    LG florentine

    AntwortenLöschen
  5. Huhu. Toller Mantel. Mit den knöpfen hast du recht, irgendwas ist da nicht ganz stimmig.

    Wenn du die knöpfe weiter nach oben verlegst (also die untere knopfreihe zwischen reihe 1 und 2 legst) und unten den Aufschlag offen lässt, sieht es bestimmt besser aus. Das ganze würde optisch den blick auf die Taille lenken. Allerdings hast du dann das unschöne knopfloch unten frei liegen.

    Alternativ kannst du noch die knöpfe der zierreihe abtrennen und diese nutzen um die knopfreihe aufzufüllen. Eine assymetrische knopfreihe könnte das Problem vielleicht auch schon beheben.

    LG florentine

    AntwortenLöschen