Dienstag, 27. Januar 2015

Restelei

Zum Creadienstag möchte ich Euch gern zeigen, was ich aus meinen Stoffonkelstoffresten fabriziert habe.


In mal mehr und mal weniger großen Stücken lagen bei mir noch terracotta Kuller, brauner Uni und hellgelbes Bündchen herum und drängten darauf verarbeitet zu werden.


Dazu musste ich mein Schnittmuster allerdings ziemlich zerschneiden, der Co-Z von Sewera musste dabei dran glauben.


Das Rückenteil besteht nun aus 5 Einzelteilen, wobei das obere Uni braun ist.


Das Vorderteil ist aus 3 Teilen, auch oben braun. Die Unterteilung bot sich hier wegen des Ausschnittes auch gut an. Die Arme sind ebenfalls aus 5 Teilen (oberster in Uni Braun) + längerer Bündchen als der ursprüngliche Schnitt.


Mein Pulli ist auch etwas kürzer als vorgegeben, so viel Stoff hatte ich dann einfach nicht, aber ich mag die Länge. Das Ausschnittbündchen habe ich nochmal umgeklappt, da mir hier die Breite Version nicht zum Rest passte.

Ich wünsche Euch viel Spaß im Schnee. Auf meinen Bildern ist es noch grün, aber hier schneit es wie verrückt!

Kommentare:

  1. Auf den Bildern sieht es aus, als käme der Frühling bei dir gleich um die Ecke - nix da Schnee... Schöne Bilder und noch schönere Stoffresteverwertung! Gefällt mir gut!

    Liebe Grüße,
    Katja

    PS: Ich habe dich zum Liebster Award nominiert. Wenn du Lust hast mitzumachen, schau' doch mal auf meinem Blog vorbei.

    AntwortenLöschen
  2. Ein chices Teil ist das geworden, wobei ich gar keine Stückelung vermutet hätte.... :-)
    LG Florentine

    AntwortenLöschen